Startseite

Zukunft mit Tradition - Bildung, Kunst und Forschung in Halle

Die Stadt Halle (Saale) hat eine attraktive Größe, lockt mit ihrer bezaubernden Flusslandschaft, einem lebendigen Stadtbild und tausenden Studenten. Kurze Wege und die verkehrsgünstige Lage schaffen ein ideales Umfeld und ermöglichen schnelle, flexible, effektive Netzwerke. Die moderne technische Infrastruktur macht Kooperationen unkompliziert. Somit ist Halle der Medienstandort der Region in dem Zukunft entsteht.

Übersicht Medienanstalten und Leitunternehmen der Region: Bitte klicken Sie hier.

 

Löwengebäude

Zukunft mit Tradition – das ist kein Widerspruch, sondern das Motto der größten und ältesten Bildungseinrichtung Sachsen-Anhalts, der Martin-Luther-Universität  Halle-Wittenberg (MLU). Ihr verdankt die Saalestadt ihre überregionale Bekanntheit als Universitätsstadt.

Burg

Die Burg Giebichenstein – idyllisch am Ufer der Saale gelegen – ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel in Halle. Sie ist fast immer von jungen kreativen Menschen bevölkert – den Studenten der Hochschule für Kunst und Design, deren Ateliers und Lehrräume in der ältesten Burg an der Saale untergebracht sind.

Die Natur erforschen zum Wohle der Menschen – das war und ist das Motto der Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften. Sie wurde 1652 in Schweinfurt gegründet und ist damit die älteste naturforschende Akademie in Deutschland. Seit 1878 hat sie ihren Sitz in Halle. Die Mitglieder, die aus aller Welt kommen, veranstalten regelmäßig Versammlungen und Konferenzen zu wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Problemen.

MMZ Tonstudio

Halle ist der Medienstandort der Region! Das Mitteldeutsche Multimediazentrum ist dabei von enormer Bedeutung für die Medienbranche in Halle. Hier wird geforscht, ausgebildet, geplant und produziert. Das MMZ bietet modernste Ausstattung und Technik – vom Ton- und Videostudio, über Produktionsräume, bis hin zu einem Kongress- und Präsentationsraum sowie einem Videokonferenzraum.

TGZ weinberg campus

Besonders stolz ist die Stadt auch auf den Technologiepark weinberg campus, den zweitgrößten Technologiepark in den neuen Bundesländern. Hier haben Existenzgründer die Chance, zu mittelständischen und produktiven Unternehmen heranzuwachsen.

Halloren

Neben den „modernen“ Branchen spielen im Raum Halle nach wie vor auch traditionellere, wie der Maschinen- und Fahrzeugbau, sowie die Lebensmittel- und chemische Industrie, eine wichtige Rolle. Einige der Unternehmen haben es sogar geschafft, sich bundesweit einen Namen zu machen. So zum Beispiel die Halloren Schokoladenfabrik GmbH und die Kathi Rainer Thiele GmbH.


winkel winkel
Informationen auf Französisch
Informationen auf Italienisch
Informationen auf Niederländisch
Informationen auf Portugiesisch
Informationen auf Russisch
Informationen auf Finnisch
Informationen auf Englisch
Faltblatt Halle-Infos Japanisch
Faltblatt Halle-Infos Chinesisch
Faltblatt Halle-Infos Hindi